Was tun, wenn die Stickdatei nicht lesbar ist

Hilfe, ich kann meine Dateien nicht öffnen

Du hast gerade erfolgreich deine gekauften Stickdateien runtergeladen.
Voller Motivation und Vorfreude setzt du dich an deine Stickmaschine und dann plötzlich Stopp, nichts geht.

Deshalb gibt es heute von mir  Tipps

Die Stickdatei wird nicht eingelesen.

Das ist schon ärgerlich und vielleicht bist du auch kurz sauer über den Shop-Betreiber.
Zu diesem Thema habe ich dann im Netz recherchiert.
Auf folgende interessante Infos rund um das Thema – Stickdatei nicht lesbar, Stickteile auslassen,
Dateien korrupt – bin ich bei meiner Suche gestoßen:

Viele verschiedene Maschinen und alles Diven

Brother StickmaschineEs gibt Maschinen z.B. von Bernina, Brother, W6 (häufig fielen u.a. die Namen Bernina Bernette
Chicago 7, Brother 750e, W6), welche die Dateien nicht lesen können. Oft sind es auch ältere
Maschinen, die nicht ganz so gut mit neuerer Software (wenn die zum Digitalisieren verwendet wird),
kompatibel sind. Du merkst schon, jede Maschine ist eine Diva.

Dateien umbenennen

Die Bernina mag offensichtlich die Dateibezeichnungen nicht! Benenne bitte den Dateinamen in Windows
um bis auf die Endung .EXP, die muss sein. Du musst dort alle Leerzeichen, Unterstriche,
Punkte, Striche und Sonderzeichen rausnehmen. (Z.B. Eulegross.EXP)

Bei der Brother 750e darf der Stick, der nur zur Übertragung auf die Maschine dient, max. 512 MB
haben. Außerdem mag er es nicht, wenn zu viele Dateien darauf sind. Darauf speichere bitte max. 8 Dateien
mit Endung .PES speichern, keine ganzen Ordner.

Sonderzeichen sind tabu

Einige andere Brother-Maschinen, W6 aber auch meine Janome MC500e mögen im Namen keine
Sonderzeichen wie ä,ü,ö,ß, keine Striche, Leerzeichen, Punkte, Komma (nur Buchstaben a-z und
Ziffern 0-9) usw. Zur Folge hat es, dass einige Dinge nicht gestickt werden, quasi etwas weggelassen
wird oder die Daten vom Stick werden gar nicht genommen.

Auch hier ändere bitte die Dateinamen. Verwende maximal
nur 8 Zeichen für den Namen. (z.B Haseei1.DST). Auch speichere hier nur max. 2 Dateien auf
deinem Stick.

USB-Stick formatieren

AUßERDEM solltest du die USB-Sticks grundsätzlich an der Maschine formatieren, wenn das nicht geht, mache es bitte
am Rechner. Das solltest du von Zeit zu Zeit wiederholen.

Trotzdem kann auch mal eine Datei von vornherein fehlerhaft sein, das kann ich nicht ausschließen.

Dann aber kannst du mich kontaktieren und du bekommst eine neue Datei. Hier kannst du gleich noch stöbern.

Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig Licht ins Dunkel bringen und verbleibe

mit kreativen Grüßen

Jana

 

 

 

 

Mit kreativen Grüßen

Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.